Öffnungszeiten: Mo. - Do. 09:00 - 17:30 Uhr, Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
☎ 03981 - 447784
Reise buchen

Reisetermin

Preis p.P. im DZ

25.02.20 - 04.03.20

2.649,00 €

Leistungen

Aufpreise:

Einzelzimmer, ab:208,00 €
Visum-Antrag, ab:120,00 €

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen behält sich GR-Reisen vor, die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben rechts angegebenen Rufnummer.

Winterlicher Baikalsee

Natur pur mit Lagerfeuer, Luftkissenbooten und Hundeschlittentour

1. Tag: Flug nach Moskau

Ankunft in Moskau und erste Orientierungsfahrt durch die Stadt auf dem Weg zum Hotel.

2. Tag: Neues und altes Moskau

Neben viel Neuem, das es zu entdecken gilt, stehen die bewährten, schönsten Sehenswürdigkeiten Moskaus auf dem Programm. Zu den Höhepunkten gehört ein Spaziergang über den legendären Roten Platz. Vorbei am Lenin-Mausoleum und begleitet von den mächtigen Mauern des Kreml erreichen Sie die Basilius-Kathedrale mit ihren farbenprächtigen Zwiebeltürmen. Zu den weiteren Attraktionen der Metropole gehören das weltbekannte Bolschoi-Theater, die Tverskaja, der Alte und Neue Arbat, die Erlöser-Kathedrale und das Neujungfrauen-Kloster. Anschließend nehmen Sie ein Mittagessen in der Stadt ein. Danach erfolgt ein Transfer zum Flughafen. Nachtflug nach Irkutsk.

3. Tag: Irkutsk

Ankunft am Morgen. Gegründet von Kosaken vor 300 Jahren als Vorposten des Zaren, wurde Irkutsk schnell ein wichtiger Handelsposten des Russischen Reiches. Bei einer Stadtrundfahrt entdecken Sie das alte, russische Irkutsk mit seinen wunderschönen Holzhäusern, Bauten aus dem 19. Jahrhundert, den Kirchen sowie das neue Irkutsk, geprägt durch die sowjetische Zeit.

4. Tag: An den Baikalsee

Ein weiterer Höhepunkt der Reise erwartet Sie am heutigen Tag. Der Baikalsee hat bis heute seine Rätselhaftigkeit nicht verloren. Der größte Binnensee der Welt beherbergt die wohl größten Süßwasserreserven der Erde und schon deshalb hat der Baikal eine Sonderstellung unter allen Gewässern. Dazu ist er auch noch der See mit der größten Tiefe - 1.620 Meter, fast unvorstellbar! Unterwegs besuchen Sie das eindrucksvoll gestaltete Freilichtmuseum für sibirische Holzbauarchitektur „Talzy. Hier können Sie auf anschauliche Weise fast alle Arten der russisch-sibirischen und burjatischen Holzbauweise bewundern. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug mit Luftkissenbooten zur alten Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. In Listwjanka steht ein Besuch auf einem Fischmarkt auf dem Programm.

5. Tag: Winterliches Listwjanka und Dorf Bolschije Koty

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Baikal-Museum des Limnologischen Instituts, dessen Mitarbeiter sich um die Bewahrung des Sees und seines natürlichen Gleichgewichts sehr verdient gemacht haben. Hier erfahren Sie viel über den Baikal und seine zum Teil einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. So können Sie die berühmten Baikalrobben im neuen Seewasseraquarium bewundern. Anschließend steht der Ausflug nach Bolschije Koty auf dem Programm. Ein Höhepunkt des Ausfluges ist die Geländewagenfahrt über das dicke Eis des Baikalsees! Genießen Sie das einmalige Erlebnis. Die letzte Strecke ins Dorf Bolschije Koty legen Sie zu Fuß zurück. Der kleine Ort ist nämlich mit Autos nicht erreichbar und gilt daher als Oase der Erholung. Auf dem Weg machen Sie eine Pause am Lagerfeuer und wärmen sich bei einer heißen Tasse Baikalsee-Kräutertee! In Bolschije Koty angekommen, können Sie den einheimischen Fischern bei deren Arbeit über die Schulter schauen und beim Ziehen der Fischernetze mithelfen! Es erwartet Sie auch ein Mittagessen in einer russischen Gastfamilie mit sibirischen Spezialitäten, bei dem ein Wodka natürlich nicht fehlen darf! Anschließend treten Sie den Rückweg zu den Geländewagen an und fahren zurück nach Listwjanka.

6. Tag: Winterlicher Spass und Rückfahrt nach Irkutsk

Nach dem Sie sich beim Frühstück gestärkt haben, startet der heutige abenteuerliche Tag. Freuen Sie sich auf eine Fahrt mit Schneemobilen durch die winterliche Landschaft der Region. Die Fahrt dauert ca. 1,5 Stunden. Anschließend folgt eine 3 km lange Hundeschlittentour durch die verschneite Taiga. Ein Erlebnis, das man nicht vergisst! Zum Abschluss fahren Sie mit dem Sessellift zum höchsten Punkt der Stadt, nach Tscherski Stein und genießen den Ausblick auf den winterlichen Baikalsee und den Angara Fluss. Danach fahren Sie nach Irkutsk.

7. Tag: Tageszugfahrt nach Ulan Ude

Nach dem Frühstück werden Sie zum Hauptbahnhof gebracht. Gegen 10.00 Uhr fahren Sie mit dem Zug auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn nach Ulan Ude (Fahrt in Abteilen der 2. Klasse, landesüblicher Standard, meistens Abteile für 4 Personen). Herrliche Landschaften gleiten an Ihnen vorbei, die Fahrt führt entlang des südlichen und östlichen Ufers des Baikalsees. Am Abend erreichen Sie Ulan Ude, die Hauptstadt der Republik Burjatien, einer früheren autonomen Republik der UdSSR. Die Burjaten sind ein Volk asiatischer Abstammung und viele Jahrhunderte war der Buddhismus herrschende Religion. Davon zeugen bis heute buddhistische Klöster in der Umgebung von Ulan Ude.

8. Tag: Ulan Ude und Dorf der Altgläubigen

Nach dem Frühstück kurze Stadtrundfahrt und Besuch der buddhistischen Gebetsstätte Ivolginski Dazan. Anschließend Besuch eines Altgläubigen-Dorfes, ca. 35 km von Ulan Ude entfernt. Hier wird Ihnen ein Mittagessen serviert und Sie erfahren viel Wissenswertes über die Geschichte, die Bräuche und das heutige Leben der Altgläubigen in Russland. Am Nachmittag Rückfahrt nach Ulan Ude. Beim Abendessen Vorführung burjatischer Folklore.

9. Tag: Rückflug

Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen und Rückflug via Moskau zurück nach Deutschland. Mahlzeiten nach Tageszeit an Bord. Auf Grund der Zeitverschiebung, Ankunft am gleichen Tag.