Öffnungszeiten: Mo. - Do. 09:00 - 17:30 Uhr, Fr. 09:00 - 15:30 Uhr
☎ 03981 - 447784
Reise anfragen

Reisetermin

Preis p.P. im DZ

19.04.20 - 03.05.20

3.199,00 €

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa bzw. Condor von Berlin-Tegel via Frankfurt nach Holguin inkl. Gebühren & Zuschlägen ab Berlin-Tegel: 19.04.2020 10:15 Uhr, an Holguin: 17:10 Uhr
  • Flug mit Condor bzw. Lufthansa von Havanna via Frankfurt nach Berlin-Tegel inkl. Gebühren & Zuschlägen ab Havanna: 02.05.2020 18:30 Uhr, an Berlin-Tegel: 03.05.2020 13:55 Uhr
  • Rundreise und Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • 3x Übernachtung mit Frühstück im 5-Sterne-Hotel Melia Santiago in Santiago de Cuba oder gleichwertig
  • 1x Übernachtung mit Frühstück im 3-Sterne-Gran Hotel in Camagüey oder gleichwertig
  • 3x Übernachtung mit Frühstück in einer Privatpension (Gastfamilien) in Trinidad oder gleichwertig
  • 1x Übernachtung mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel Villa la Granjita in Santa Clara oder gleichwertig
  • 5x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel H10 Panorama in Havanna oder gleichwertig
  • 8x Mittagessen während der Rundreise in landestypischen Restaurants
  • 13x Abendessen, 3-Gang-Menü oder Buffet in den Hotels oder lokalen Restaurants
  • halbtägige Stadtführung Santiago de Cuba inkl. Eintritte Festung El Morro, Haus Diego Velazques, Moncada, Rum-Museum und Friedhof Ifigenia
  • Bootfahrt durch Santiago Bucht bis zur Insel Cayo Granma
  • 1x halbtägiger Ausflug in das Umland von Santiago de Cuba inkl. Besuch des Museum "La Isabelica", La Granjita und Casa Dranguet inkl. Eintritt
  • Eintritt in die Kirche El Cobre
  • Stadtführung Camagüey
  • Eintritte Aussichtpunkt Valle de los Ingenios und Ingenio Guaimaro
  • Stadtführung Trinidad inkl. Eintritte Palacio Cantero, Bar Canchanchara mit Cocktail, Casa del Alfarero Santander (Keramikwerkstatt) und Casa de la Musica (Live-Musik)
  • Wanderung im Guanayara Park in Topes de Collantes
  • Besuch des Botanischen Gartens (nahe Cienfuegos)
  • Stadtrundgang Santa Clara inkl. Eintritt Tomas Terry Theater , Palacio Valle und Memorial Che Guevara
  • Stadtrundgang Cienfuegos
  • Stadtrundgang Matanzas inkl. Eintritte Bellamar Höhlen , französische Apotheke, Sklavereimuseum, Kirche Montserrat, Teatro Sausto, Dom San Carlos
  • Stadtrundgang Altstadt Havanna
  • Besichtigung El Mariel mit Stopp an der Sonder-Wirtschafts-Zone (Außenansicht)
  • Ausflug ins Vinales Tal und Soroa inkl. Besuch einer Tabakfarm, Mural de la Prehistoria, Aussichtpunkt Los Jazmines und Orchideen Farm
  • Stadtrundgang El Cojimar Dorf inkl. Besuch der Bar El Floridita mit Cocktail
  • Führung und Eintritt in Hemingway Museum
  • Besuch der Festung El Morro (San Carlos de la cabaña)
  • deutschsprachige Reiseleitung vom 1. bis 14. Tag
  • Touristenkarte
  • 1x Reisebegleitung durch die Journalistin Waltraud Hagen ab/bis Berlin
  • Mini-Reiseführer pro Zimmer

Aufpreise:

Einzelzimmer:420,00 €

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen behält sich GR-Reisen vor, die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben rechts angegebenen Rufnummer.

Kuba - Die Revolution und die Träume

Erlebnis-Rundreise mit der Journalistin Waltraud Hagen

  • Revolutionsmuseum
  • Kathedrale
  • Capitol
  • Tal der Zuckermühlen
  • Kubanische Farben
  • Turm der Plantage Mamaca Iznaga
  • Kubanerin mit Zigarre( © shutterstock.com | Regien Paassen)
  • Mural de la Prehistoria
  • Impressionen
  • Tal von Vinales - Zigarren undFlagge

1. Tag: Flug nach Kuba

Heute beginnt Ihr kubanisches Abenteuer: Sie fliegen von Berlin nach Holguin. Dort werden Sie von Ihrer Transferassistenz in Empfang genommen und fahren weiter nach Santiago de Cuba. Nach dem Check-in werden Sie zum Abendessen im Hotel erwartet.

2. Tag: Santiago de Cuba

Am Vormittag besuchen Sie die Festung El Morro (Weltkulturerbe seit 1997), die sich am Eingang der Flaschenhals-Bucht befindet. Im Anschluss unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch die Flaschenhals-Bucht nach zur kleinen Insel Cayo Granma. Dort verbrachten vor der kubanischen Revolution die reichen Bürger von Santiago oftmals ihren Urlaub. Das Mittagessen erfolgt in einem Restaurant auf Cayo Granma. (Restaurant-Änderung vorbehalten). Am Nachmittag besichtigen Sie die Stadt Santiago de Cuba. Während der Tour sehen Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie z. B. Kathedrale, Haus von Diego Velázquez, Moncada-Kaserne sowie das Rum-Museum (mit der Geschichte wie aus Rum Bacardí der Ron Caney wurde). Zudem besuchen Sie den Friedhof Santa Ifigenia, wo Fidel Castro bestattet ist. Am Abend erwartet Sie ein weiteres Highlight und Sie tauchen ein in die Welt des Boleros. Ende des 19. Jahrhunderts eroberten diese sentimentalen und traurigen Bolero-Lieder von Santiago aus die Welt.

3. Tag: Santiago de Cuba

Am Vormittag fahren Sie in Richtung „La Gran Piedra. Unterwegs legen Sie einen Stopp ein und unternehmen einen Spaziergang zum Museum „La Isabelica. Dabei handelt es sich um eine alte Plantage, die zur Archäologischen Landschaft der ersten Kaffeeplantagen Kubas gehörten und über deren Geschichte Ihre lokale Reiseleitung so einiges zu berichten weiß. Im Anschluss geht es zum Aussichtspunkt „La Gran Piedra. Von diesem Felsen haben Sie den besten Blick auf Santiago de Cuba und das Karibische Meer. (Der Aufstieg ist freiwillig und erfolgt über 452 Stufen!) Auf dem Rückweg nach Santiago de Cuba, legen Sie noch einen Stopp für Besichtigung in „La Granjita Siboney ein. Auf dieser ehemaligen Farm haben sich die Rebellen um Fidel Castro versteckt, als sie den Sturm auf die Moncarda Kaserne vorbereitet haben. Heute ist dieser Ort ein Denkmal und Museum, indem Sie viele Informationen über die Revolution bekommen. Im Anschluss essen Sie in einem lokalen Restaurant zu Mittag. Am frühen Nachmittag besuchen Sie la Casa Dranguet in Santiago de Cuba. Es ist ein Informationszentrum, das über die Kaffeetradition bzw. das kulturelle Erbe der Kaffeeplantagen informiert. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag: Santiago de Cuba - Camagüey

Heute fahren Sie in Richtung Westen nach Camagüey. Unterwegs besuchen Sie die Wallfahrtsstätte El Cobre und Bayamo Stadt. Letztere ist eine kleine Provinzhauptstadt mit großer Geschichte. Von hier aus organisierte Carlos Manuel de Céspedes, der berühmteste Sohn der Stadt, den Kampf gegen die spanische Krone und gegen die Sklaverei. Daher trägt sie auch den Beinamen „Wiege der kubanischen Nation. Während eines Stadtrundgangs wird Ihnen Ihre Reiseleitung interessante Geschichten und Fakten über diese Zeit erzählen. Weiterfahrt nach Camagüey. Ihr Mittagessen werden Sie unterwegs in einem Restaurant zu sich nehmen.

5. Tag: Camagüey - Trinidad

Der Tag beginnt mit der Stadtbesichtigung in Camagüey. Die Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vor allem an der Plaza San Juan de Dios sind viele kunstvoll gestaltete Häuser zu sehen, dieser Platz stellt daher einen der Höhepunkte von Camagüey dar. Doch mindestens genauso schön ist die Plaza del Carmen mit ihren herrlichen Kolonialbauten in Pastelltönen. Doch zum Wahrzeichen von Camagüey sind nicht die labyrinthartigen Straßen geworden, sondern die bauchigen Tonkrüge, welche an vielen Häusern zu finden sind. Da die Region rund um Camagüey sehr trocken ist, wurde in diesen Krügen das Regenwasser gesammelt und die Tonkrüge repräsentieren bis heute die Stadt im Herzen von Kuba. Nach Ihrem Mittagessen setzen Sie die Fahrt nach Trinidad fort. Unterwegs legen Sie einen Stopp an einem Aussichtspunkt ein. Von dort haben Sie eine traumhafte Aussicht auf das Zuckermühlental und können mit ein bisschen Glück Bauern auf Ihren Zuckerrohrfeldern beobachten oder eine alte Dampfeisenbahn sehen. Im Anschluss besuchen Sie die Hacienda Ingenio Guaimaro in der Nähe von Trinidad. Der alte Besitzer ließ von seinen Gewinnen einst auch den Palacio Cantero in Trinidad bauen. Da man bekanntlich ein Land am besten kennenlernen, wenn man sich mit den Einheimischen verständigt, übernachten Sie in den kommenden drei Nächten typisch kubanisch in Privatpensionen bei Gastfamilien. Das Abendessen erfolgt in lokalen Restaurants.

6. Tag: Trinidad

Heute besichtigen Sie die frühere „Zuckerrohr-Metropole Trinidad. Während der Stadtführungen sehen Sie u.a. den Palacio Cantero, die Bar La Canchanchara und die Keramikfabrik Casa del Alfarero Santander. Trinidad hat eine stolze Tradition der Töpferei. In der Keramikfabrik können Sie den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter sehen und Produkte kaufen. Im Anschluss nehmen Sie an einem Picknick in Playa Ancon teil. Genießen Sie den Rest des Nachmittags am Strand Ancon. m Abend besuchen Sie die Casa de la Musica in Trinidad, wo Ihnen Live-Musik geboten wird.

7. Tag: Trinidad - Topes de Collantes - Trinidad

Am Vormittag startet Ihr Ausflug in den Nationalpark Topes de Collantes. Sie fahren auf kurvigen Straßen durch das Escambray-Gebirge bis auf eine Höhe von 931 m. Das milde Klima gefällt nicht nur den Urlaubern und den Pflanzen, sondern hat zudem auch den Bergort Topes de Collantes zu einem Kurort gemacht. Sobald Sie den Gipfel bei Topes de Collantes erreicht haben, sollten Sie tief durchatmen und die saubere Luft genießen. Von Topes de Collantes unternehmen Sie eine Wanderung in die Umgebung. Im Anschluss geht es dann mit einem russischen LKW bis zum Park Guanayara weiter. Dort gibt es einen wunderschönen Wanderweg mit zahlreichen Pflanzen, einheimischen Vögeln und einem Wasserfall in die Poza del Venado, einen natürlichen Pool, in dem sich die Besucher abkühlen können. Ihr Mittagessen werden Sie heute im Restaurant La Gallega einnehmen.

8. Tag: Trinidad - Cienfuegos - Santa Clara

Fahrt entlang der Küstenstraße nach Cienfuegos. Kurz vor der Stadt besichtigen Sie den Botanischen Garten, der mit rund 2.000 Pflanzen der älteste und größte der Insel ist. Im Anschluss unternehmen Sie die Stadtbesichtigung in Cienfuegos. Während der Tour sehen Sie das Theater Tomas Terry und den Palacio Valle. Weiter geht es nach Santa Clara. Dieser Ort ist so stark mit der kubanischen Revolution verbunden wie kaum ein anderer. Während Ihrer Stadtbesichtigung sehen Sie u.a. den Vidal Park, La Caridad Theater (Eintritt nicht inklusive) und das Memorial Che Guevara, wo die Gebeine des Revolutionärs ruhen und er als große Bronzestatue verewigt wurde.

9. Tag: Santa Clara - Matanzas - Havanna

Fahrt in Richtung Nordwesten nach Matanzas. Neben den Bellamar-Höhlen, in deren Inneren sich eine große Anzahl von Stalaktiten, Stalagmiten und Seen befinden, besuchen Sie die einmalig erhaltene französische Apotheke aus vergangener Zeit, die Festung der Stadt, die mittlerweile das Sklavereimuseum beherbergt und die kleine Kirche Montserrat, die auf einem Hügel liegt und eine schöne Aussichten auf die Stadt und das Yumuri-Tal bietet. Zudem erleben Sie auch die Kultur Matanzas bei einer Besichtigung des Teatro Sausto, des Doms San Carlos und des Parque de la Libertad. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt nach Havanna mit einem Zwischenstopp an der Bacunayagua-Brücke, einem der Wunder kubanischer Ingenieurkunst. Gegen Abend erreichen Sie Havanna und essen zu Abend.

10. Tag: Havanna

Ihr Tag beginnt mit der Stadtbesichtigung von Havanna. Zu Fuß erkunden Sie die Altstadt mit der Plaza de Armas, Plaza Vieja, La Catedral und San Francisco de Asis, Calle Obispo und Capitolio (von außen). Danach unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und legen einen Stopp am Chinesischen Viertel ein, durch das Sie spazieren werden. Danach fahren Sie weiter durch La Rampa, die Malecon Straße und entlang des Revolution Platzes. (Das heutige Mittagessen ist nicht inkludiert.)

11. Tag: Havanna - Viñales - Havanna

Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Rundreise fort und fahren nach Viñales. Im Viñales Tal besichtigen Sie eine
Tabakfarm sowie die berühmte Felszeichung Mural de la Prehistoria. Dieses 120 Meter hohe und 180 Meter breite Kunstwerk wurden 1961 vom Künstler Leovigildo González Morillo, einem Schüler des mexikanischen Malers Diego Rivera, auf einem Kalkfelsen geschaffen. Danach geht es zum Aussichtpunkt „Los Jazmines, von dem Sie einen schönen Blick über das Tal haben. Weiterfahrt nach Soroa. Hier geht Blumen-Liebhabern das Herz auf, denn Sie besuchen eine Orchideen-Farm, auf der ca. 700 Orchideenarten vorkommen. Danach geht es wieder zurück nach Havanna. Unterwegs stoppen Sie in Mariel und erfahren mehr über die Sonder-Wirtschafts-Zone. Der Hafen von Mariel wird zum größten Containerhafen der Karibik ausgebaut. Daher ist die Zone ein sehr wichtiger Referenzpunkt für Ansiedlungen ausländischer Firmen.

12. Tag: Havanna - Hemingways Spuren

Am Vormittag begeben Sie sich auf Ernest Hemingways Spuren. Sie fahren zum Museum Ernest Hemingway auf der Finca „La Vigía in San Francisco de Paula. Dies war von 1940 bis zu seinem Tod im Jahr 1961 die Residenz des Literaturnobelpreisträgers von 1954, Ernest Hemingway. Das Museum ist die weltweit erste Einrichtung, die geschaffen wurde, um Informationen über das Leben und Wirken des nordamerikanischen Schriftstellers zu verbreiten. Mit ca. vier Hektar Ausdehnung ist hier eine große Vielfalt an Flora und tropischer Fauna zu finden, die den Ort in ein kleines Ecoresort verwandeln. An diesem beeindruckenden Ort erwarten den Besucher das Haus, ein Bungalow, ein Turm, Pool und die Yacht Pilar. Das gesamte Haus wird von Terrassen umgeben. Durch die offenen Fenster können unter anderem die folgenden Zimmer besichtigt werden: das Wohnzimmer, die Bibliothek, das Esszimmer, das Gästezimmer, das Zimmer von Mary Welsh, das Arbeitszimmer, Bad und Küche. Nach der Besichtigung fahren Sie zum Dorf Cojímar, an der Küste im Osten der Stadt Havanna. In diesem Fischerort leben einfache Menschen mit der Fähigkeit langfristige Freundschaften zu pflegen. So geschah es auch Gregorio Fuentes von dem Moment an, an dem er Ernest Hemingway kennen lernte. Der Fischer und der Schriftsteller waren ein Herz und eine Seele. Aus dieser Freundschaft entwickelte sich die Idee des Werkes „Der Alte und das Meer. Nach dem Besuch kehren Sie nach Havanna zurück. Unterwegs besuchen Sie noch die Festung El Morro „San Carlos de la Cabaña. In Havanna beenden Sie den heutigen Tagesausflug mit einem Daiquiri in der Bar „El Floridita.

13. Tag: Havanna - 1. Mai Demo

Frühmorgens nehmen Sie teil an der 1. Mai Demo auf dem Revolution Platz in Havanna. Rund 1 Million Kubaner versammeln sich bei diesem jährlichen Ereignis und schwingen energisch ihre Fahnen, Transparente und Plakate. Im Anschluss fahren Sie nach Playas del Este. Hier können Sie Ihren letzten Urlaubstag am Strand genießen. Das Abschiedsabendessen findet in einem lokalen Restaurant statt. (Hinweis: Mittagessen nicht inklusive)

14. Tag: Havanna - Rückflug

Am Vormittag haben Sie noch etwas Freizeit in Havanna bevor Ihr Flug nach Deutschland startet.

15. Tag: Rückankunft in Deutschland