Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
☎ 03981 - 447784
Reise buchen

Reisetermin

Preis p.P. im DZ

02.06.21 - 08.06.21

1.799,00 €

Leistungen

  • Flug mit Aeroflot von Berlin/Schönefeld nach Moskau mit Steuern und Kerosinzuschlag ab Berlin-Schönefeld: 02.06.2021 09:50 Uhr, an Moskau: 13:30 Uhr
  • Flug mit Aeroflot von Moskau nach Kasan mit Steuern und Kerosinzuschlag ab Moskau: 02.06.2021 16:00 Uhr, an Kasan: 17:45 Uhr
  • Flug mit Aeroflot von Kasan nach Moskau mit Steuern und Kerosinzuschlag ab Kasan: 08.06.2021 11:40 Uhr, an Moskau: 13:20 Uhr
  • Flug mit Aeroflot von Moskau nach Berlin/Schönefeld mit Steuern und Kerosinzuschlag ab Moskau: 08.06.2021 15:25 Uhr, an Berlin-Schönefeld: 17:10 Uhr
  • Ausflüge und Transfers im landestypischen Reisebus ab/bis Flughafen Kasan
  • 3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Hotel Nogai in Kasan
  • 1x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 2-Sterne-Hotel Regina Bolgar (einfaches, landestypisches Hotel)
  • 2x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 3-Sterne-Hotel Nogai in Kasan
  • Mittagessen in einem Café in Kasan, 2-Gang-Menü
  • Mittagessen in einem Café in der Inselstadt Swijaschsk, 2-Gang-Menü
  • Mittagessen in einem Café in Kukmor, 2-Gang-Menü
  • Mittagessen in einem Café von Bolgar, 2-Gang-Menü
  • Mittagessen in einem Café in Kasan, 2-Gang-Menü
  • 4x Abendessen in einem Stadtrestaurant in Kasan, 2-Gang-Menü
  • Abendessen in einem Stadtrestaurant in Bolgar, 2-Gang-Menü
  • Abschiedsessen in lokalem Stadtrestaurant in Kasan, z. B. "Tatarskaya Usadba", 3-Gang-Menü
  • ca. 2-stündige Fahrt mit dem Tragflächenboot von Bolgar nach Kasan
  • ganztägige Stadtführung Kasan mit Eintritt Kreml, Eintritt Nationalmuseum und Besuch der Bauman-Straße (Kasaner Arbat)
  • ganztägiger Ausflug Insel Swijaschsk mit ca. 2-stündiger Schiffsüberfahrt, Eintritt Museum für Holz-Archäologie, Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale und Tempel aller Religionen
  • ganztägiger Ausflug ins ländliche Tatarstan inkl. Rundgang in Kukmor mit Eintritt Regionalmuseum
  • halbtägige Stadtführung Bolgar mit Eintritt Museum des Schrifttums (mit dem Gebäude des Gedenkzeichens), Ak Metschet (Weiße Moschee) und einem Besuch in der islamischen Akademie (unter Vorbehalt)
  • ca. 2,5-stündiger Ausflug "Deutsches Haus der Republik Tatarstan" mit Gotteshaus, Evangelisch-Lutherische Kirche, Orgelkonzert und Gesprächsrunde mit Herrn Dietz (Leiter des Hauses)
  • Reiseleitung ab/bis Flughafen Kasan
  • 1x Reisebegleitung durch Dr. Irmtraud Gutschke ab/bis Berlin

Aufpreise:

Einzelzimmer:174,00 €
Visabeschaffung:120,00 €

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 18 Personen behält sich GR-Reisen vor, die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben rechts angegebenen Rufnummer.

Die Geheimnisse von Tatarstan

Halbmond, Kreuz und roter Stern - eine Reise zu Aitmatows tatarischen Vorfahren

  • Museum des Schrifttums
  • Millenium Brücke
  • Am Ufer der Wolga
  • Kirche auf der Insel( © Alexxx1979 CC BY-SA 4.0 (http://bto.de/CCBYSA4))
  • Holz-Archäologisches Museum
  • Holz-Archäologisches Museum( ©  CC BY-SA 4.0 (http://bto.de/CCBYSA4))
  • Kul-Scharif-Moschee
  • Holz-Archäologisches Museum

1. Tag: Hinflug

Nach Ihrer Ankunft in Kasan erwartet Sie ein Abendessen in einem Stadtrestaurant.

2. Tag: Die tatarische Hauptstadt Kasan

Heute können Sie die wunderschöne Stadt Kasan bestaunen, die ein Zentrum des russischen Islams und zugleich des orthodoxen Christentums ist. Das friedliche Zusammenleben von Russen und Tataren, zweier einst verfeindeter Völker, gibt der Republik Tatarstan einen besonderen Reiz. Im Kreml von Kasan, am Zusammenfluss von Wolga und Kazanka, befindet sich die prächtige Kul-Scharif-Moschee neben der christlichen Mariä-Verkündungs-Kathedrale. Der Spasski-Turm trägt nach wie vor den Sowjetstern, wie überhaupt in Tatarstan die Integration des sowjetischen Erbes in die Gegenwart in gleichsam heiterer Gelassenheit besonders gelungen erscheint. Obgleich sich im Kreml die Residenz des Präsidenten und diverse Regierungsgebäude befinden, stehen die Tore für alle Bürger offen. Gegen Mittag kehren Sie in einem Café ein, wo Sie die typische tatarische Küche kosten werden.
Anschließend geht es zum Nationalmuseum der Republik Tatarstan. Es gehört zu den größten kulturhistorischen Museen der Wolgaregion und ist das älteste Museum der Republik. Das Herzstück ist u. a. eine private Sammlung des berühmten Historikers und Archäologen Andrej Lichatschow. Zum Tagesabschluss besuchen Sie die Bauman-Straße, die auch den Spitznamen „Kasaner Arbat trägt. Sie ist die Flaniermeile der Stadt und lädt mit zahlreichen Geschäften, Cafés und schmucken Häusern zum Bummeln ein. Anschließend Abendessen in einem Stadtrestaurant (fußläufig vom Hotel entfernt).

3. Tag: Insel Swijaschsk

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Hafen von Kasan. Hier gehen Sie an Bord eines Schiffes und legen in Richtung der Insel Swijaschsk ab. Von dort aus hat Iwan der Schreckliche die Eroberung des Khanats von Kasan 1552 vorbereitet. Die Zitadelle wurde damals nur innerhalb von vier Wochen erbaut. Der Ort wurde mit seinen Kirchen und KIöstern zu einem Zentrum der Christianisierung der Tataren. Heute stehen das Mariä-Himmelfahrt-Kloster und die Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste.
Nach der Ankunft besichtigen Sie zuerst das russische Museum für Holz-Archäologie, bevor Sie in einem Café das Mittagessen einnehmen. Bei einer Führung erfahren Sie mehr über die Geschichte der Insel und besichtigen die Maria-Himmelfahrt-Kathedrale. Am Nachmittag geht es wieder zurück zum Hotel. Unterwegs legen Sie einen Halt ein und besichtigen den Tempel aller Religionen. Er setzt sich aus Stilelementen geistlicher Architektur der verschiedensten Religionen zusammen und soll nach seiner Vollendung ein Symbol für die 16 Weltreligionen sein.
Anschließend werden Sie zu einem Abendessen in einem der Kasaner Stadtrestaurants erwartet.

4. Tag: Auf nach Kukmor und Bolgar

Heute begeben wir uns auf die Spuren von Tschinges Aitmatows Vorfahren und fahren durch die ländliche Republik Tatarstan nach Kukmor. Frau Dr. Irmtraud Gutschke wird im Bus einiges erzählen. Kukmor ist ein Ort, wo Touristen normalerweise nicht hinkommen und einige Überraschungen bereit hält. Nach der Ankunft besichtigen Sie das Regionalmuseum in Kukmor, das mit einigen Entdeckungen aufwartet. Zur Mittagszeit kehren Sie in einem Café zum Mittagessen ein. Am Nachmittag fahren Sie nach Bolgar, wo Sie in einem Stadtrestaurant das Abendessen einnehmen.

5. Tag: Bolgar - "Nördliches Mekka"

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Stadt Bolgar, deren wichtigsten Sehenswürdigkeiten Sie kennenlernen werden, wie die schneeweiße Moschee, die Mausoleen, das Khan-Grab und natürlich auch den Palast.
Während der Stadtführung besuchen Sie das staatliche historische und architektonische Museum-Reservat. Hier befindet sich das Museum des Schrifttums sowie das Gebäude des Gedenkzeichens. Im letzteren wird u.a. der größte gedruckte Koran der Welt bewahrt. Diese überdimensionale Ausgabe wiegt um die 500 Kilogramm und verfügt über Seiten, die 2 Meter hoch sind.
Zudem planen wir den Besuch einer islamischen Akademie (unter Vorbehalt). Nach einem Mittagessen in einem Stadtrestaurant besuchen Sie noch die Ak Metschet (Weiße Moschee). Anschließend fahren Sie mit dem Tragflächenboot zurück nach Kasan, wo Sie in einem Stadtrestaurant zum Abendessen erwartet werden.

6. Tag: Deutsche Haus der Republik Tatarstan, Freizeit und Abschiedsessen

Nach dem Frühstück geht es für Sie in das Deutsche Haus der Republik Tatarstan, in dem Sie eine Besichtigung des Hauses und der Evangelisch-Lutherischen Kirche der Heiligen Katharina erwartet. Das Haus ist ein Zentrum der Russland-Deutschen sowie ein Zentrum für deutsche Sprache und Kultur. Nach der Besichtigung erwarten Sie ein Orgelkonzert und eine Gesprächsrunde mit dem Leiter des Hauses. Danach finden Sie sich zum Mittagessen in einem Café ein. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die freien Stunden z.B. für einen Bummel über die Bauman-Straße. Zum Abschluss der Reise haben wir für Sie ein Abschiedsessen in einem Stadtrestaurant organisiert.

7. Tag: Rückflug

Nach dem Frühstück folgt der Transfer zum Flughafen.


Hotel Nogai, Kasan
Lage:

Das 3-Sterne-Hotel Nogai liegt zentral im Ort Kasan. Einige Restaurants und Cafés, sowie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Eine Bushaltestelle ist ebenfalls innerhalb weniger Minuten zu Fuß erreichbar.

Zimmerausstattung:

Alle 167 komfortabel eingerichteten Zimmer sind mit Bad inkl. DU/WC und Föhn, TV, Telefon, kostenlosem WLAN und Klimaanlage ausgestattet.

Weitere Hoteleinrichtungen:


Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäudekomplex und verfügt über einen Aufzug. Des Weiteren verfügt das Hotel über zwei Restaurants, ein Café, ein Spa, einen Fitnessraum und eine Karaokebar.

https://hotelnogai.ru/en



Hotel Regina, Bolgar
Lage:

Das 2-Sterne-Hotel Regina befindet sich am Ortsrand von Bolgar. Der Ort liegt direkt an einem großen Waldgebiet und am Fluss Wolga. Beide sind durch einen kurzen Spaziergang gut erreichbar.

Zimmerausstattung:

Alle komfortabel eingerichteten 62 Zimmer sind ausgestattet mit Bad inkl. Wanne oder DU/WC, TV, Telefon und kostenlosem WLAN.

Weitere Hoteleinrichtungen:


Das Hotel besteht aus einem mehrgeschossigen Gebäudekomplex und verfügt über einen Außenparkplatz. Des Weiteren verfügt das Hotel über ein Restaurant, eine Wellnessanlage mit Pool und Sauna, einen Sportplatz und Konferenzräume.

https://www.reginahotels.ru/hotels/6/