Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
☎ 03981 - 447784
Reise buchen

Reisetermin

Preis p.P. im DZ

14.04.21 - 21.04.21

1.179,00 €

Leistungen

  • Flug mit Eurowings von Hamburg nach Faro und inklusive Gebühren und Zuschlägen ab Hamburg: 14.04.2021 15:00 Uhr, an Faro: 17:15 Uhr
  • Flug mit Raynair von Malaga nach Hamburg inklusive Gebühren und Zuschlägen ab Malaga: 21.04.2021 15:35 Uhr, an Hamburg: 18:55 Uhr
  • Transfer Flughafen - Hotel inklusive Assistenz
  • Transfer Hotel - Flughafen
  • 3x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Baia Grande in Albufeira
  • 4x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel Valentin Sancti Petri in Chiclana de la Frontera
  • 7x Abendessen, Buffet
  • ganztägiger Ausflug Westalgarve inklusive Bus und Reiseleitung sowie Eintritt Burg Silves und Festung Sagres
  • ganztägiger Ausflug Sevilla inklusive Bus und Reiseleitung sowie ca. 3-stündige Stadtführung Sevilla und Eintritt Alcazar mit Kopfhörern
  • ganztägiger Ausflug Jerez de la Frantoera und Cádiz inklusive Bus und Reiseleitung sowie Besichtigung der Königlichen Hofreitschule mit Kutschenmuseum und Führung Weinkellerei Tio Pepe mit Wein- und Sherry-Verkostung
  • deutschsprachige Reisebetreuung vor Ort
  • Mini-Reiseführer, pro Zimmer

Aufpreise:

Einzelzimmer:161,00 €
ganztägiger Ausflug Faro und Ostalgarve inklusive Bus und Reiseleitung sowie Eintritt Kathedrale Faro:47,00 €
ganztägiger Ausflug Weiße Dörfer inklusive Bus und Reiseleitung:42,00 €

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen behält sich GR-Reisen vor, die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Bitte kontaktieren Sie bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse unser Service Team unter der oben rechts angegebenen Rufnummer.

Von der Algarve ins Herz Andalusiens

Fischerromantik, maurisches Erbe und die Küste des Lichts

  • Kathedrale
  • Burg Silves( © Glen Bowman CC BY-SA 2.0 (http://bto.de/CCBYSA2))
  • Stadtansicht
  • Kirche( © Glen Bowman CC BY-SA 2.0 (http://bto.de/CCBYSA2))
  • Springbrunnen
  • Tor und Festungsmauer
  • Plaza de Espania
  • Innenstadt( © Dubas CC BY-SA 2.0 (http://bto.de/CCBYSA2))
  • Plaza de Espana
  • Hafen( © Glen Bowman CC BY-SA 2.0 (http://bto.de/CCBYSA2))

1. Tag: Anreise

Flug nach Faro und Fahrt nach Albufeira zu Ihrem Hotel für die ersten 3 Nächte in der Ferne. Herrlich gelegen an der Küste im Süden Portugals bietet der Ort fantastische Strände und eine reizvolle Altstadt.

2. Tag: Westalgarve

Unter dem Schutzmantel der maurischen Burg verzaubert der malerische Ort Silves seine Besucher schon immer mit Geschichten über vergangene Reichtümer. Sie besichtigen die Burg von Silves. Entlang der Küste geht es weiter nach Lagos, einem schönen Hafenstädtchen, das vor allem wegen seiner herrlichen Sandstrände bekannt ist. Am wehrhaften Fort aus dem 16. Jahrhundert dümpeln bunt bemalte Boote vor sich hin, Fischer reparieren schweigend ihre Netze. In Lagos erinnert alles an Heinrich des Seefahrers, der die neue Welt zu entdecken half. Ein barocker Gold-Traum ist die Kapelle Santo Antonio, die dem Besucher ein ungewöhnliches Kirchenerlebnis bietet. Der von außen sehr nüchtern wirkende Bau bietet im Innenraum einen Einblick in die phantastische Welt des portugiesischen Barocks. Weiter führt der Ausflug nach Sagres mit Besichtigung der Festung Fortaleza und der Ponte de Sagres. Hier unterhielt Heinrich der Seefahrer seine berühmte Seefahrerschule, wo er seine Entdeckungsfahrten plante und vorbereitete. Anschließend erreichen Sie den südwestlichsten Punkt Europas, Capo de Sao Vincente. Ein 24 m hoher Leuchtturm bewacht diesen allerletzten Vorposten des Kontinents.

3. Tag: Freizeit oder Faro und Ostalgarve

Den heutigen Tag können Sie individuell nach Ihren Wünschen gestalten oder am Ausflug Faro und Ostalgarve teilnehmen. Faro, die Hauptstadt der Algarve, ist an einer Lagune gelegen, die ihren Namen trägt. Schon zur Zeit der Araber lag hier ein wichtiger Hafen. In Faro besichtigen Sie die schöne Altstadt mit der Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert und ihrer schaurigen Attraktion der Knochenkapelle innerhalb der Karmelitenkirche. Anschließend Fahrt an die Ostalgarve, die wegen ihrer endlos langen, flachen Sandstrände auch „Sandalgarve genannt wird. Den ersten Halt unternehmen Sie in Olhao. Die Stadt liegt im Herzen des sich im Mündungsgebiet befindenden Naturschutzgebietes Ria Formosa. Bekannt ist Olhao für die Fischerei, deren Bedeutung sich überall widerspiegelt. Weiterfahrt vorbei am malerischen Dorf Santa Luzia nach Tavira, welches man auch als „Venedig der Algarve bezeichnet. Mit schönen langen Stränden der Stadt, die durch einen Mündungsarm des Ria Formosa getrennt sind, ist Tavira eine der reizvollsten und architektonisch interessantesten Städte der Algarve.

4. Tag: Sevilla und Alcazar

Die großartige Hauptstadt Andalusiens sollte auf keiner Reiseroute durch Südspanien fehlen. Bizets Carmen erinnert an die südländische Lebensart und Leidenschaft der hiesigen Bevölkerung. Trotz ihrer Größe sind die historischen Bereiche Sevillas rund um die riesige Kathedrale und den maurischen Palast Pedros des Grausamen bequem zu Fuß zu erreichen. Sehenswert ist auch die verwinkelte Altstadt mit ihren romantischen, schattenspendenden Höfen. Anschließend lockt der Königspalast Alcazar de Sevilla mit seiner einmaligen Nasriden-Gartenanlage. Der mächtige Alcazar war einst das Schloss der maurischen und später der christlichen Könige. Die prächtigen Fassaden, Säle und Gemächer verraten die Handschrift maurischer Baumeister. Weiterfahrt nach Chiclana de la Frontera zu Ihrem Hotel für die nächsten 4 Nächte an der Costa de la Luz, Küste des Lichts.

5. Tag: Jerez de la Frontera und Cádiz

Heute fahren Sie nach Jerez de la Frontera. Hier besuchen Sie die Königliche Hofreitschule und werfen einen Blick in das Kutschenmuseum. Im Anschluss besichtigen Sie die bekannteste Weinkellerei Spaniens, die Bodega de Tio Pepe. An die Führung bindet eine kleine Verkostung der Weine an. Am frühen Nachmittag geht es weiter nach Cádiz, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Süden Spaniens und die älteste Stadt Europas. Bummeln Sie durch die Altstadt mit ihren prächtigen Gebäuden und Türmen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Sehenswert sind die Kathedrale von Cádiz, die Kirche des Heiligen Kreuzes und gleich daneben das Römische Theater aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Das Theater wurde erst 1980 bei Bauarbeiten wieder entdeckt.

6. Tag: Freizeit oder Auf der Straße der weißen Dörfer

Heute haben Sie die Möglichkeit zu einem Ausflug entlang der Straße der weißen Dörfer. Insgesamt gehören etwa 30 Orte zur Ruta de los Pueblos blancos. Diese Bergdörder sind vor allem bekannt durch ihre weiß gekalkten Häuser, dekoriert mit Blumentöpfen in bunten Farben. Viele der weißen Dörfer liegen in idyllischen Berglandschaften. Ihren ersten Halt machen Sie in Arcos de la Frontera. Attraktion des Ortes ist die Altstadt, auf einem steilen Felsen oberhalb des Flusses Guadalete gelegen, mit ihren engen Gassen und den typisch für die weißen Dörfer weißgetünchten Häusern. Weiter geht es nach Grazalema, einem der schönsten weißen Dörfer Andalusiens. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die kleine Gemeinde am Fuße der Sierra del Pinar und schlendern durch den historischen Ortskern, entlang der kleinen Gassen, vorbei an der Kirche Encarnación aus dem 17. Jahrhundert und der Kirche Kirche Nuestra Señora de la Aurora aus dem 18. Jahrhundert. Auf dem Weg zurück zum Hotel machen Sie noch einen Stopp in Vejer de la Frontera, auf einem Hochplateau einige Kilometer vor der Küste gelegen.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung

Heute können Sie die Annehmlichkeiten des Hotels genießen und entspannen. Oder Sie nutzen die Zeit für einen individuellen Bummel durch ihren Urlaubsort Chiclana de la Frontera, trinken gemütlich einen Kaffee und schlendern ein wenig am Strand entlang.

8. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.